Magazin

  1. Jung und mutig

    Die Geburtsstunde

    Sie ist 31, zweifache Mutter und erfolgreiche Unternehmerin. Daniela Kandrova gründete 2008 die Naturkosmetikmarke Safea. Die junge Firma wächst schnell.

    Eigentlich hatte sie ihr Leben anders geplant. Nach ihrem BWL-Studium begann Daniela Kandrova eine Promotion. 24 Jahre jung war sie damals. Die Forschung machte ihr Spaß, sie hatte eine Karriere an der Uni in Aussicht. „Doch dann kam dieser Zufall, dieses Schicksal“, erzählt die zierliche Frau bei einem Kaffee in ihrem Büro im Münchner Südosten.

    Es beginnt mit einer Reise. Zusammen mit Studienfreunden unternimmt Daniela Kandrova 2003 eine Rucksacktour durch den südlichen Mittelmeerraum: Spanien, Marokko, Tunesien. S

  2. Kompromisslos ohne Tierversuche

    Die gesetzlichen Rahmenbedingungen

    Tierversuche für Kosmetik- und Pflegeprodukte in Deutschland sind verboten. Im Jahr 2003 beschloss die EU-Kommission die schrittweise Abschaffung sämtlicher Tierversuche für Kosmetik. 2004 wurden in der gesamten EU Tierversuche für Kosmetikprodukte verboten und 2009 auch für Inhaltsstoffe von Kosmetik. Seit März 2009 ist es auch verboten, in der EU Kosmetikprodukte zu verkaufen, die an Tieren getestet wurden.

    Seit März 2013 ist es in der Europäischen Union endlich gesetzlich verboten Kosmetika zu vermarkten, für die oder deren Inhalsstoffe die Tierversuche durchgeführt werden oder in Auftrag (auch im Ausland) zu geben. Leider gibt es aber Schlupflö

  3. Rein natürliche Kopfsache - mit dem richtigen Shampoo zum gesunden Haar

    organic_shampoo

    Mit dem richtigen Bio Shampoo zum gesunden Glamour-Haar

    Eine gesunde und gepflegte Kopfhaut ist der Grundstein für schönes und kraftvolles Haar. Dafür gibt es keine bestimmte Formel, denn jedes Haar ist anders. Je nach Struktur der Haarzwiebel ergeben sich verschiedene Haartypen, die sich im Durchmesser, Haarlage und in der Talgdrüsenversorgung stark unterscheiden. Es kommt darauf an, das richtige Bio Shampoo auf die individuellen Bedürfnisse der Kopfhaut und des Haares abzustimmen.

    Aufbau des Haares

    Jedes einzelne Haar besteht zu über 80 Prozent aus Keratin. Die Keratine sind Proteine, sog. Eiweiße, die aus über 20 verschiedenen Aminosäuren zu langen Kettenmolekülen aufgebaut werden. Desweiteren besteht das Haar aus ca. 13 Pr

  4. Wascherde statt Seife

    Reiner Naturtalent für Haut und Haar

    Schon vor Millionen von Jahren schätzten die Menschen die vielseitige Wirkung von Wascherden. Wascherden reinigen sanft, entschlacken, fördern die Durchblutung und versorgen die Haut mit essentiellen Mineralstoffen. Entstanden sind diese waschaktiven Tonerden in der letzten Eiszeit durch die Zersetzung verschiedener Gesteine. Es gibt auch Mineralerden, die vom Wind zusammen getragen wurden und solche, die aus zersetztem Faldspalt oder aus zerfallenem Eruptivgestein stammen. Abgebaut werden sie alle aus bis zu 30 Meter tiefen Erdschichten.

    Bestandteile von Wascherden

    Hauptbestandteile aller Wascherden sind naturreiner Lö

  5. Shampoos ohne Sulfate

    Sulfatfrei

    Über Sulfate in der Kosmetik wird eifrig diskutiert. Sulfate sind nicht nur schädlich für die Haut und Haare, sondern stellen auch noch eine unnötige Belastung für die Umwelt. Was genau sind eigentlich Sulfate? Warum gelten sie als schädlich? Und welche Alternativen gibt es? Das und mehr erklären wir in diesem Beitrag.

    Was sind Sulfate?

    Sulfate (z.B SLS, SLeS, ALS, SPS, SMS) sind aggressive Tenside, genauer gesagt Salze, die aus Schwefelsäure gewonnen werden. Diese Salze zählen zur Gruppe der anionischen Tenside und werden als waschaktive, stark schäumende Substanz in der Kosmetik eingesetzt. Sulfate dienen hauptsächlich zur Reinig

  6. Tipps für gesundes und schönes Haar

    Gesundes und schönes Haar dank richtiger Pflege

    Eine gesunde und gepflegte Kopfhaut ist der Grundstein für schönes und kraftvolles Haar. Dafür gibt es keine bestimmte Formel, denn jedes Haar ist anders. Je nach Struktur der Haarzwiebel ergeben sich verschiedene Haartypen, die sich im Durchmesser, Haarlage und in der Talgdrüsenversorgung stark unterscheiden. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie für nachhaltig gesunde Kopfhaut und schöne, gepflegte Haare sorgen.

    Aufbau des Haares

    Jedes einzelne Haar besteht zu über 80 Prozent aus Keratin. Die Keratine sind Proteine, sog. Eiweiße, die aus über 20 verschiedenen Aminosäuren zu langen Kett

  7. Silikonfrei

    Silikonfreie Kosmetik

    Silikone in der Kosmetik stehen schon seit langer Zeit in der Kritik. Sie bewirken kaum mehr als einen schönen Schein. Die hautfremden Stoffe haben keinen positiven Einfluß auf die Funktionsweise der Haut und können sogar kontraproduktiv und belastend für Mensch und Natur sein. Doch warum werden Silikone immer noch in der Kosmetik eingesetzt? Wie schädlich sind sie? Und welche natürliche silikonfreie Pflege-Alternativen es gibt? In diesem Beitrag haben wir Silikone unter die Lupe genommen.

    Was sind Silikone?

    Silikone sind eine Gruppe synthetischer Polymere - lange Ketten aus sich wiederholenden Segmenten. Diese Kunsstoffe, eine Verbindung aus Silizium und Sauerstoff, werden durch ein chemisches Verfahren unter anderem aus Teilen des Erdöls hergestellt. Je nachdem welches chemische Element sich zu der Verbindung aus Silizium und Sa

  8. Augenpflege für jedes Hautbedürfnis

    Braucht die Augenpartie eine spezielle Augenpflege?

    Die Haut um die Augen ist etwa zehnmal dünner, besonders empfindlich und entsprechend stärker gefährdet als die übrige Gesichtshaut. Um die Augenpartie befinden sich kaum Talg- und Schweißdrüsen, die sie mit einem schützenden Fettfilm versorgen könnten. Dazu kommen zahlreiche alltägliche Mimikbewegungen und diverse äußere Reize, die den vorzeitigen Alterungsprozess der Augenpartie beschleunigen. Die Augenpartie ist dadurch besonders anfällig für Feuchtigkeitsmangel, Fältchenbildung, Elastizitätsverlust, Schwellungen und Augenschatten. Damit die Haut straf

  9. Gesunde Pflege aus dem Olivenbaum

    olivenbaum

    Herkunft und Verbreitung des Olivenbaums

    Der Olivenbaum (Olea europaea), auch Echter Ölbaum genannt, ist eine 10 bis 20 Meter groß werdende, immergrüne Pflanze aus der Gattung der Ölbäume (Olea). Olivenbäume können mehrere tausend Jahre alt werden. Der Olivenbaum gedeiht vorzugsweise in meditteranen Klima. Beheimatet ist er im Mittelmeerraum, Nordafrika, Südeuropa, Naher Osten und Südafrika.

    Bereits seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. wird der Olivenbaum als Nutzpflanze kultiviert. Seit der Antike wird die mediterrane Pflanze als Symbol für Frieden und Fruchtbarkeit verehrt. Und das Olivenöl wird seitdem für Gesundheits- und Schönheitszwecke angewandt. Nicht ohne Grund, denn der Olivenbaum spendet von der Fruc

  10. Paranuss Öl - der Selen Lieferant

    Herkunft und Verbreitung vom Paranuss Öl

    Der Paranussbaum (Bertholletia excelsa) gehört zu der Familie de Tropffruchtbaumgewächsen. Der Baum kann bis zu 50 Meter hoch werden. Charakteristisch für den Paranussbaum sind sein mächtiger Stamm sowie seine große Baumkrone. Aufgrund seiner großen natürlichen Bestände sowie der Tatsache, dass der Paranussbaum erst nach 30 Jahren seine ersten Früchte trägt, wird er nur selten kultiviert. Ursprünglich aus Brasilien stammend ist das heutige Verbreitungsgebiet das tropische nördliche Südamerika.

    Gewinnung und Inhaltsstoffe vom Paranuss Öl

    Das hellgelbe Paranuss Öl wird aus den getrockneten geschälten Samen der Paranuss-Kapselfrüchte gewonnen. Das Paranuss Öl besteht zu 60 Prozent aus nützlichen ungesättigten Fettsäuren wie Omega