Mischhaut: Die richtige Pflege

Mischhaut

Kennzeichen und Ursachen von Mischhaut

Von Mischhaut spricht man, wenn sowohl trockene als auch fettige Partien auftreten. Die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) hat ausgeprägte seborrhöische Bereiche mit starker Talg- und Schweißsekretion und glänzt schnell. Die Wangenpartie ist oft trocken, spannt und durch Rötungen und verringerte Elastizität gekennzeichnet. Die Mischhaut handelt es sich also um eine Kombination zweier Hauttypen, die sich insbesondere in der Aktivität der Talgdrüsen voneinander unterscheiden. Häufig ist die Mischhaut eine Kombination aus normaler und fettiger Haut oder eine Kombination aus trockener und fettiger Haut. Weitere Kennzeichen von Mischhaut sind vergrößerte Poren und trockene Seitenpartien.

Die Ursache einer Mischhaut liegt in einer Überproduktion der Talgdrüsen, in denen zu viel Talg oder Sebum produziert wird. Der abgesonderte Talg hat eigentli