Magazin

  1. Gesichtsöl - Die Beauty-Waffe für strahlend schöne Haut

    Gesichtsoele

    Was sind Gesichtsöle?

    Gesichtsöle sind wahre Bauty-Talente mit endlos positiven Eigenschaften. Sie spenden nicht nur hauteigene Feuchtigkeit, sondern wirken nährend, können den Lipidmantel stärken und schützen vor Umwelteinflüssen. Gesichtsöle sind zudem echte Schönheitselixiere, die viele Hautprobleme regulieren. Gesichtsöle können besipielsweise beruhigend, ausgleichend oder präventiv gegen Falten und füllt vorhandene Linien wirken. Ein gutes Gesichtsöl kann sogar die Talgproduktion fettiger Haut reduzieren oder Entzündungen bei unreiner Haut vorbeugen. Von ihrer Zusammensetzung her ähneln naturbelassene Öle und Fette der Lipidstruktur der Haut, weshalb sie in die tieferen Schichten der Haut eindringen und dort ihre wertvollen Inhaltsstoffe wie essentielle

  2. Gesichtsmasken - Intensive Pflege mit schneller Wirkung

    slider masken

    Was bringen Gesichtsmasken?

    Tag für Tag ist die Haut unterschiedlichen inneren und äußeren Einflüssen ausgesetzt, die sie stark beanspruchen und strapazieren. Beauty-Gesichtsmasken bewirken hier wahre Wunder. Ergänzend zur Tages- und Nachtpflege liefern sie eine Extraportion Intensivpflege gegen verschiedene Hautprobleme und bescheren entspannende Verwöhnmomente. Je nach Inhaltsstoffen wirkt die Haut danach frischer, gut durchblutet, reiner, beruhigter oder praller. Es gibt Gesichtsmasken gegen Pickel und Mitesser, Reinigungsmasken, Feuchtigkeitsmasken, Masken, die beruhigend wirken sowie Masken zur Straffung der Haut. Die hochkonzentrierten Schön

  3. Hochkonzentrierte Toner für belebende Feuchtigkeit und Natural Glow

    face-toner

    Warum brauche ich einen Toner?

    Eine umfassende tägliche Reinigungsroutine morgens und abends bringt den Teint zum Strahlen. Ein Toner noch Gesichtswasser oder Face Mist genannt, kommt nach dem Abschminken und Reinigen des Gesichts zum Einsatz und bildet die Krönung der Gesichtsreinigung. Ein Gesichtstoner ist somit eine wichtiger Bestandteil der optimalen Pflegeroutine.

    Denn nur wirklich saubere Haut kann auch Pflege aufnehmen. Erfrischende Gesichtstoner vervollständigen den Reinigungsprozess. Die Anwendung eines Gesichtstoners bi

  4. Empfindliche Haut - So pflegen Sie richtig!

    Empfindliche Haut

    Was macht die empfindliche Haut aus?

    Die Haut ist unser größtes und sichtbarstes Organ. Etwa die Hälfte aller Menschen haben empfindliche Haut. Bei diesem Hauttyp sind die natürlichen Schutzmechanismen der Haut aufgrund einer unzureichenden Feuchtigkeits- und Lipidversorgung gestört sind. Empfindliche Haut kann viele Erscheinungen aufweisen. Es kommt häufig zu Rötungen, Schuppen aber auch Pickel können Anzeichen für eine empfindliche Haut sein. Außerdem kann die empfindliche Haut spannen, jucken, brennen und ist feuchtigkeitsarm. Häufig geht die empfindliche Haut mit Hautrötungen und erweiterte Äderchen im Gesicht einher. Sie reagiert auf viele Stoffe und Umweltfaktoren, die eine normale Haut in der Regel nicht beeinträchtigen. Ein empfindlicher Hautzustand kann bei allen Hautbildern auftreten.

    Was sind die Ursachen für empfindliche Haut?

    Versc

  5. Mischhaut: Die richtige Pflege

    Mischhaut

    Kennzeichen und Ursachen von Mischhaut

    Von Mischhaut spricht man, wenn sowohl trockene als auch fettige Partien auftreten. Die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) hat ausgeprägte seborrhöische Bereiche mit starker Talg- und Schweißsekretion und glänzt schnell. Die Wangenpartie ist oft trocken, spannt und durch Rötungen und verringerte Elastizität gekennzeichnet. Die Mischhaut handelt es sich also um eine Kombination zweier Hauttypen, die sich insbesondere in der Aktivität der Talgdrüsen voneinander unterscheiden. Häufig ist die Mischhaut eine Kombination aus normaler und fettiger Haut oder eine Kombination aus trockener und fettiger Haut. Weitere Kennzeichen von Mischhaut sind vergrößerte Poren und trockene Seitenpartien.

    Die Ursache einer Mischhaut liegt in einer Überproduktion der Talgdrüsen, in denen zu viel Talg oder Sebum produziert wird. Der abgesonderte Talg hat eigentli

  6. Hyaluronsäure - der Feuchtigkeits-Favorit

    Was ist Hyaluronsäure?

    Hyaluron bzw. Hyaluronsäure ist ein Kohlenhydrat, das das 1000-fache seines Gewichts an Feuchtigkeit binden kann und als eine Art Feuchtigkeitsspeicher oder als Füllmaterial im Körper dient. Hyaluron zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr große Mengen Wasser an sich binden kann. Ein Gramm Hyaluronsäure kann bis zu 6 Liter Wasser binden. Ihren Namen verdankt die Hyaluronsäure der Tatsache, dass sie im Glaskörper des Auges vorkommt. 1934 wurde sie von Wissenschaftlern im Glaskörper eines Rinderauges zum ersten Mal entdeckt. Das gelartige, körpereigene Stoff kommt natürlich fast überall im Körper vor und ist ein wichtiger Bestandteil verschiedener Bindegewebsarten, von Knorpel und Gelenkflüssigkeit. Der größte Anteil der im Körper vorkommenden Hyaluronsäure befindet sich in der Haut.

    Wie wirkt Hyaluronsäre auf die Haut?

    Bis Mitte zwanzug sorgen die Bindege

  7. Ihre Augen im Fokus

    Fältchen, Schwellungen, Augenschatten …

    SAFEAS Augenpflege kümmert sich um Ihre hochsensible Haut.

    Die Haut um die Augen ist etwa dreimal dünner als die übrige Gesichtshaut und sogar sechs- bis zehnmal zarter als die Haut am Körper. Zudem verfügt sie kaum über Talg- und Schweißdrüsen, weshalb sie besonders anfällig für Feuchtigkeitsmangel, Fältchenbildung, Elastizitätsverlust, Schwellungen und Augenschatten ist. Damit die Haut straff bleibt, braucht diese hochsensible Partie eine sanfte aber tiefenwirksame Pflege.

    Die SAFEAS Forschung hat für diese empfindliche Partie spezielle Pflegepräparate entwickelt, die nicht nur nachhaltig die Hautalterung verzögern, sondern augenblicklich zu mehr Frische verhelfen. In drei wirksamen Texturen, ob seidig geschmeidig für die beanspruc

  8. Beruhigung für empfindliche Haut

    Gegen Reizempfindlichkeit, Rötungen und Spannungsgefühle

    Spannungsgefühle, Juckreiz, Brennen und Rötungen. Empfindliche Haut kann unterschiedliche Ursachen haben: Genetische Veranlagungen, falsche Pflege oder äußere Einflüsse. Die Haut ist trocken, fettarm und neigt zu Rötungen, Juckreiz und Irritationen. Die Hautschutzbarriere ist gestört und es fehlt die Kraft zum ausreichenden Selbstschutz. Die Feuchtigkeit weicht nach außen und Schadstoffe können leichter eindringen. Deshalb braucht die empfindliche Haut viel Aufmerksamkeit und besonders milde Pflege. Um die Hautfunktionen zu normalisieren, braucht sie milde, rückfettende Pflege mit nur wenigen, dafür sehr hochwertigen Inhaltsstoffen. Sie sollen vor allem beruhigen, kräftigen und nachhaltig Feuchtigkeit spenden. 

    SAFEAS Olive Sensitive Systempflege ist genau auf die Anforderungen der empfindlichen Haut abgestimmt. Die besonders

  9. Unreine Haut und Akne adé

    Anzeichen und Ursachen für unreine Haut und Akne

    Die fettige und unreine Haut neigt zu großen Poren, produziert einen öligen Film an Stirn, Kinn und Nase und wird oft von Mitessern (Komedonen) und Pickeln geplagt. Für die Entstehung von Mitessern und Pickeln gibt es verschiedene innere und äußere Auslöser wie übermäßige Talgproduktion, hormonelle Schwankungen, individuelle Erbanlagen, erhöhter Stress, falsche Pflege und Ernährung. Bei der übermäßigen Talgproduktion produzieren die Talgdrüsen zu viel Öl. Die Poren verstopfen und werden nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. In diesem Umfeld entstehen Mikroorganismen und Bakterien (Propioni-Bakterien), die anfäglich Mitesser verursachen. Je länger eine Pore verstopft ist, desto mehr Bakterien bilden sich. Die Haut entzündet sich und es entstehen Pusteln und Pickel (Akne). Es gibt die verschiedensten Auslöser für Pickel und Unreinheit

  10. Saubere Hände schützen die Gesundheit

    Desinfizierende Reinigung mit 100 % natürlichen antibakteriellen Wirkstoffen

    Die Hände zählen zu den häufigsten Übertrager von Krankheitserregern. Keime und Bakterien bleiben durch das Berühren von Oberflächen auf den Händen zurück. Da diese mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, sollten die Hände häufig und gründlich gewaschen werden. Händewaschen und Handdesinfektion können einen selbst sowie seine Mitmenschen vor vielen Krankheiten und Infektionen schützen. Hände richtig waschen Richtiges Händewaschen ist die einfachste Methode, um Krankheitserreger und Schmutz von den Händen zu entfernen und damit eine Infektionen vorzubeugen.

    Folgende Schritte werden von der World Health Organisation empfohlen: Zunächst sollte die Hände kurz mit klarem Wassser abgespült werden. Dann sollten die Hände sehr gründlich und mit genügend Seife eingeseift werden. Etwa 40-60 Sekunden lang die Hände

Seite