gesichtsseren

Was ist ein Gesichtsserum?

Gesichtsseren sind hochkonzentrierte Elixiere mit kraftvollen Wirkkomplexen, die die Haut effektiv unterstützen. Seren werden zusätzlich zu der Tages- und Nachtpflege oder als Intensiv-Kur, wenn die Haut ein Plus an Pflege benötigt, aufgetragen. Sie intensivieren den Pflegeerfolg der Tages- und Nachtpflege und schützen die Haut optimal vor inneren und äußeren Einflüssen. Die Wirkstoffe sind davon abhängig, welche Wirkung mit dem Gesichtsserum erzielt werden soll. Ob feuchtigkeitsspendend, erfrischend, straffend oder beruhigend: Seren sind ideal, um spezifische Hautprobleme wie Trockenheit, Akne, Irritationen, Pigmentflecken, Falten und viele mehr zu adressieren. Gesichtsseren können aber genauso gut vorbeugend aufgetragen und in die tägliche Pflegeroutine integriert werden. Die flüssige, hochkonzentrierte Intensivpflege hat meistens eine wässrige oder gelartige, aber leichte Konsistenz. Anders als Hautcremes enthalten Seren zudem keine oder nur äußerst wenige rückfettende Bestandteile und gleichzeitig mehr Aktivstoffe, sodass sie kein Ersatz, sondern eine Ergänzung zu einer Tages- bzw. Nachtcreme sind. Ein Serum schafft es, durch seine besondere Zusammensetzung und Textur, dass performante Wirkstoffe wie Hyaluron und Antioxidantien tiefer in die Haut eindringen können. Der hochkonzentrierte Pflege-Booster eignet sich als Ergänzung zur täglichen Beauty-Routine für jeden Hauttyp.

Wie und wann ist ein Gesichtsserum anzuwenden?

Ein Gesichtsserum wird immer morgens und abends nach dem Reinigen und Tonisieren und vor dem Auftragen der gewohnten Tages- oder Nachtpflege angewendet. Da ein Serum sehr hoch konzentriert ist, reichen schon wenige Tropfen aus dem Pflege-Coctail für die Haut von Gesicht, Hals und das Dekolleté. Das Gesichtsserum sollte mit leichtem Druck und kreisenden und klopfenden Bewegungen der Fingerkuppen in die Haut einmassiert werden. Nach ein paar Minuten kann die Tages- und Nachtcreme aufgetragen werden. Zum Schluß sollte noch die Augenpflege verwendet werden.

Welches Serum passt zu meiner Haut?

Ein Serum kann die Bedürfnisse jedes Hauttyps und jedes Alters unterstützen und in die tägliche Beauty-Routine integriert werden. Das Gesichtsserum sollte so ausgewählt werden, dass die Wirkstoffe genau zu den Bedürfnissen der Haut passen.

Gesichtsserum für trockene Haut

Wirkstoffe wie Hyaluron und Aloe Vera eignen sich gut für die feuchtigkeitsarme Haut. Sie versorgen die Haut tiefenwirksam mit Feuchtigkeit und helfen kleine Falten vorzubeugen. Dadurch bleibt die Haut lange mit Feuchtigkeit versorgt und elastisch. 

Gesichtsserum für empfindliche Haut

Ein Gesichtsserum mit Extrakten aus oleuropeinreichen Olivenblättern oder Hafer ist ideal für empfindliche, gerötete und irritierte Haut. Olivenblattextrakt wirkt als starker Antioxidant und sorgt für ein ausgeglichenes Hautbild.

Gesichtsserum für Mischhaut

Die Mischhaut benötigt ein Feuchtigkeit spendendes und ausgleichendes Serum.

Gesichtsserum für fettige und unreine Haut

Gesichtsseren mit vitaminreichen und die Talgproduktion regulierenden Wirkstoffen sind die erste Wahl bei der fettigen Haut.

Gesichtsserum zur Straffung der Gesichtskonturen

Für die Straffung der Gesichtskonturen und Verzögerung der Hautalterung eigen sich stark antioxidative, Feuchtigkeit spendende und die Produktion von Kollagen ankurbelnde Seren. Antioxidantien schützen die Zellen vor freien Radikalen und stärken die Hautbarriere.