Hautpflegetipps

  1. Schön über Nacht

    SAFEAS Nachtpflege-Spezialisten

    Während tagsüber die Haut überwiegend damit beschäftigt ist, ihre Schutzfunktionen auszuüben und sich gegen äußere Umwelteinflüsse wappnet, läuft der Hautstoffwechsel nachts auf Hochtouren. In der Schlafphase entspannt sich der Körper, während die Haut ganz besonders aktiv wird. Am sprichwörtlichen Schönheitsschlaf ist mehr dran, als einige vielleicht meinen. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass nachts die Hautregeneration stattfindet. In alle Regionen des Körpers werden im Blut Bausteine aus Aminosäuren, Fetten und Zuckerstoffen verteilt. Auch die Zellen teilen

  2. Wascherde statt Seife

    Reiner Naturtalent für Haut und Haar

    Schon vor Millionen von Jahren schätzten die Menschen die vielseitige Wirkung von Wascherden. Wascherden reinigen sanft, entschlacken, fördern die Durchblutung und versorgen die Haut mit essentiellen Mineralstoffen. Entstanden sind diese waschaktiven Tonerden in der letzten Eiszeit durch die Zersetzung verschiedener Gesteine. Es gibt auch Mineralerden, die vom Wind zusammen getragen wurden und solche, die aus zersetztem Faldspalt oder aus zerfallenem Eruptivgestein stammen. Abgebaut werden sie alle aus bis zu 30 Meter tiefen Erdschichten.

    Bestandteile von Wascherden

    Hauptbestandteile aller Wascherden sind naturreiner Lö

  3. Tipps für gesundes und schönes Haar

    Gesundes und schönes Haar dank richtiger Pflege

    Eine gesunde und gepflegte Kopfhaut ist der Grundstein für schönes und kraftvolles Haar. Dafür gibt es keine bestimmte Formel, denn jedes Haar ist anders. Je nach Struktur der Haarzwiebel ergeben sich verschiedene Haartypen, die sich im Durchmesser, Haarlage und in der Talgdrüsenversorgung stark unterscheiden. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie für nachhaltig gesunde Kopfhaut und schöne, gepflegte Haare sorgen.

    Aufbau des Haares

    Jedes einzelne Haar besteht zu über 80 Prozent aus Keratin. Die Keratine sind Proteine, sog. Eiweiße, die aus über 20 verschiedenen Aminosäuren zu langen Kett

  4. Silikonfrei

    Silikonfreie Kosmetik

    Silikone in der Kosmetik stehen schon seit langer Zeit in der Kritik. Sie bewirken kaum mehr als einen schönen Schein. Die hautfremden Stoffe haben keinen positiven Einfluß auf die Funktionsweise der Haut und können sogar kontraproduktiv und belastend für Mensch und Natur sein. Doch warum werden Silikone immer noch in der Kosmetik eingesetzt? Wie schädlich sind sie? Und welche natürliche silikonfreie Pflege-Alternativen es gibt? In diesem Beitrag haben wir Silikone unter die Lupe genommen.

    Was sind Silikone?

    Silikone sind eine Gruppe synthetischer Polymere - lange Ketten aus sich wiederholenden Segmenten. Diese Kunsstoffe, eine Verbindung aus Silizium und Sauerstoff, werden durch ein chemisches Verfahren unter anderem aus Teilen des Erdöls hergestellt. Je nachdem welches chemische Element sich zu der Verbindung aus Silizium und Sa

  5. Augenpflege für jedes Hautbedürfnis

    Braucht die Augenpartie eine spezielle Augenpflege?

    Die Haut um die Augen ist etwa zehnmal dünner, besonders empfindlich und entsprechend stärker gefährdet als die übrige Gesichtshaut. Um die Augenpartie befinden sich kaum Talg- und Schweißdrüsen, die sie mit einem schützenden Fettfilm versorgen könnten. Dazu kommen zahlreiche alltägliche Mimikbewegungen und diverse äußere Reize, die den vorzeitigen Alterungsprozess der Augenpartie beschleunigen. Die Augenpartie ist dadurch besonders anfällig für Feuchtigkeitsmangel, Fältchenbildung, Elastizitätsverlust, Schwellungen und Augenschatten. Damit die Haut straf

Seite