Sulfatfrei

Über Sulfate in der Kosmetik wird eifrig diskutiert. Sulfate sind nicht nur schädlich für die Haut und Haare, sondern stellen auch noch eine unnötige Belastung für die Umwelt. Was genau sind eigentlich Sulfate? Warum gelten sie als schädlich? Und welche Alternativen gibt es? Das und mehr erklären wir in diesem Beitrag.

Was sind Sulfate?

Sulfate (z.B SLS, SLeS, ALS, SPS, SMS) sind aggressive Tenside, genauer gesagt Salze, die aus Schwefelsäure gewonnen werden. Diese Salze zählen zur Gruppe der anionischen Tenside und werden als waschaktive, stark schäumende Substanz in der Kosmetik eingesetzt. Sulfate dienen hauptsächlich zur Reinigung und kommen deshalb unter anderem in Shampoos, Duschgels, Handseifen und sogar in Zahnpasta zum Einsatz.

Warum werden Sulfate überhaupt benutzt?

Sulfate haben eine sehr gute Reinigungskraft, mitunter Schaumbildung und die Erzeugung stabiler Dispersionen. Sie sind viel preiswerter als "mildere" Alternativen und können auch in sogenanntem „hartem Wasser“ genutzt werden, ohne ihre Effizienz zu verlieren wie das z.B. Natriumsalz Tenside tun. Die Spurenelemente im Wasser, Magnesium und Calcium formen dabei unlösliche Salze, welche keine Tensid Eigenschaften haben, und sich ebenfalls als Kalk absetzten können.

Was ist nun das Problem mit den Sulfaten?

Sulfate sind reizend, irritierend und sie können Allergien auslösen. Sie tragen nicht nur Fettreste und Schmutz ab, sondern auch gesunde Haut und machen diese so trockener, anfälliger und durchlässiger. Ebenfalls beeinflussen Tenside dieser Art die Proteine der Haut, indem sie sie denaturieren d.h. die Proteine, welche lange Ketten aus Kohlenwasserstoffen, Aminosäuren, Carbonsäuren sowie Sulfaten und Sulfiden sind, sind in sehr genauen Formen zusammengesetzt, was durch intermolekulare Kräfte geschieht. Diese Kräfte, können durch Umwelteinflüsse überwunden, und so das Protein verformen. Das beste Beispiel ist ein gewöhnliches Spiegelei, bei welchem die Proteine des flüssigem und durchsichtigem Eiklars durch Hitze verformt, und somit zum festem und opaken Eiweiß werden. Diese Prozesse sind oftmals nur schwer rückgängig zu machen, so ist es einem Koch nicht möglich ein Ei zu „entbraten“. Chemisch ist es möglich, und unser Körper macht dies auch, nur dieser Vorgang braucht seine Zeit. Das hiermit entstandene Problem ist einfach erklärt. Unser Körper ist eine fein abgestimmte Maschine, und weitestgehend robust gegenüber Umwelteinflüssen. Jedoch müssen für einen normalen und geregelten Ablauf viele Komponente miteinander harmonieren. Ein verformtes Protein ist hierbei wie ein kaputtes Teil in einem Puzzle, es kann nicht mehr richtig arbeiten und hierdurch werden ganze Prozesse gestört, wie z.B. Versorgung der Haut mit Nährstoffen, oder die Abwehr gegen Krankheitserreger. So wird die Haut nachhaltig anfälliger für Rötungen und Irritationen.

Gibt es milde, sulfatfreie Tenside?

Die irritierenden Eigenschaften und Langzeitwirkung von Sulfaten auf der Haut finden in qualitativer Kosmetik wenig Begeisterung, zumal es viele Alternativen aus der Natur gibt, welche sehr ähnliche positive Aspekte besitzen, und um einiges verträglicher für die Haut sind. Ebenfalls werden derartige Tenside nicht so gut von der Umwelt abgebaut wie solche, welche der Natur entspringen. Beispiele für milde, tensidfreie Tenside sind Alkylglucoside, die aus nachwachsenden Rohstoffen wie Zuckerrohr oder natürliche Natriumsalze der Fettsäuren von natürlichen Fetten wie Kokosfett, Kakao- und Sheabutter, sogenannte Kokos- und Zuckertenside hergestellt werden. Sie sind milder und hautverträglicher, auch wenn die chemischen Bezeichnungen wie Sodium Cocoyl Glutamate oder Coco Glucoside nicht so klingen.

Welche Shampoos sind sulfatfrei?

100 % frei von Sulfaten sind SAFEAS Bio Shampoos. In SAFEAS Shampoos werden milde, sulfatfreie, natürliche Zucker- und Kokosöltenside sowie Saponine aus Pflanzenrinden in Kombination mit pflegenden Proteinen und Pflanzenextrakten eingesetzt. Denn Pflanzenöle enthalten ungesättigte Fettsäuren, die den Lipiden, die die Talgdrüsen selbst produzieren ähneln. Die pflegenden Stoffe der Pflanzenöle lagern sich an der Hornschicht der einzelnen Haare an und schützen sie. Denn nur eine gesunde Kopfhaut kann die Haarwurzeln optimal mit Nährstoffen versorgen. Auch für chemisch-synthetische Silikone bieten SAFEAS Bio Shampoos einen natürlichen Ersatz mit Brokkolisamenöl an, der die Haare schmeichelweich und glänzend schön macht.

Cupuaçu Derma Control Shampoo

cupuacu derma control shampoo

Beruhigendes Shampoo für empfindliche, trockene Kopfhaut. Die einziartige Wirkkomposition mit Aloe Vera Saft, Cupuaçu Butter und Brokkolisamenöl reinigt besonders schonend und pflegt nachhaltig die sensible Kopfhaut. Besänftigende Extrakte aus Kamillenblüten, Hamamelis, Olivenblättern, Ringelblumen und Quillaja stellen das natürliche Gleichgewicht wieder her und fördern eine gesunde Kopfhaut. Das Ergebnis ist kraftvolles Haar mit gesundem Glanz. Das biologisch und vegan zertifizierte, sulfatfreie Shampoo ist auch für chemisch behandeltes Haar geeignet.

Moringa Sebum Control Shampoo

moringa sebum control shampoo

Regulierendes Shampoo für schnell nachfettendes Haar. Die ausgleichende Formel mit Aloe Vera Saft, Moringaöl und Brokkolisamenöl befreit das Haar sanft und schonend von überschüssigem Fett und jeglichem Schmutz, ohne es auszutrocknen. Harmonisierende Extrakte aus Hopfen, Zitronen, Grüner Tee, Brennesseln, Weizenkeimen, Quillaja und Rosmarin stellen die natürliche Balance der Kopfhaut wieder her und verzögern schnelles Nachfetten. Für ein sauberes Haargefühl bei gesundem Glanz und weicher Geschmeidigkeit. Das biologisch und vegan zertifizierte, sulfatfreie Shampoo ist auch für chemisch behandeltes Haar geeignet.

Paranuss Age Control Shampoo

paranuss age control shampoo

Restrukturierendes Pflegeshampoo für dünner und grau werdendes Haar. Hochkonzentrierte Wirkstoffe wie selenreiches Paranussöl, Brokkolisamenöl, Aloe Vera Saft kräftigen und spenden Feuchtigkeit. Antioxidative Extrakten aus Ginkgo, Salbei, Grüner Kaffee, Walnuss, Grüner Tee, Rosskastanie und Quillaja stimulieren und versorgen Kopfhaut und Haar mit Nährstoffen bei sanfter Reinigung. Das Haar erlangt neue Sprungkraft, Geschmeidigkeit und einen samtigen Glanz. Das biologisch und vegan zertifizierte, sulfatfreie Shampoo ist auch für chemisch behandeltes Haar geeignet.